Dubitinsider

for your information

Sicherheitsinformationen

Methylmercaptan ist in industriellen Umgebungen entflammbar und kann bei hohen Dosen Kopfschmerzen, Übelkeit, Augenreizungen und Atemnot verursachen. Es kann schnell durch Inhalation und minimal durch Haut- und Augenexposition absorbiert werden.

Beim Einatmen kann Methylmercaptan Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Augenreizungen verursachen. Bei signifikanten Dosen kann die Inhalation von Methylmercaptan zu schwerwiegenderen gesundheitlichen Komplikationen führen und tödlich sein.

Die Mitarbeiter der Einrichtung werden im sicheren Umgang mit dieser Chemikalie geschult, um Expositionen und Risiken zu begrenzen. Erste-Hilfe-Protokolle empfehlen im Allgemeinen, dass Arbeiter und diejenigen, die Methylmercaptan in einer industriellen Umgebung einatmen, sofort aus der exponierten Umgebung an die frische Luft gebracht und auf Atemnot überwacht werden sollten.Während Methylmercaptan stark geruchsintensiv ist, werden die niedrigen Konzentrationen in Lebensmitteln, menschlichem Atem, Seeluft und Mooren nicht als Sicherheitsrisiken angesehen. Die meisten Menschen können Methylmercaptangeruch in Konzentrationen nachweisen, die 500-mal niedriger sind als der akzeptierte sichere Expositionsgrenzwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.